Death and Dying

Das interdisziplinäre Seminar „Death and Dying“, welches im Sommersemester 2019 mit Studierenden der Kunstgeschichte, Geschichte und Medizingeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stattfindet, befasst sich mit der Konzeption und Umsetzung einer Ausstellung mit Werken aus der universitären Graphiksammlung „Mensch und Tod“.

Diese Sammlung wurde dem Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin der HHU in den 1970er Jahren von dem Berliner Chirurgen Prof. Dr. Werner Block überlassen und beinhaltet mittlerweile fast 6.000 Werke zu den Themen Tod, Sterben, Vergänglichkeit und Totentanz vom Mittelalter bis heute. Die Studierenden beschäftigen sich in dem Seminar u.a. mit der Kulturgeschichte des Todes und der künstlerischen Auseinandersetzung mit Tod und Sterben vom 19. Jahrhundert bis heute und erarbeiten eine komprimierte Ausstellung inklusive Vermittlungsprogramm zum Thema „Medizin und Tod“, welche im Oktober 2019 im Haus der Universität für die interessierte Öffentlichkeit eröffnet werden wird.
Ziel dieses Blogs ist es, sowohl den Prozess des Kuratierens kritisch zu reflektieren und zu dokumentie-ren, als auch die übergreifende Thematik der Ausstellung (Medizin und Tod) wissenschaftlich aufzuarbeiten und einem breiteren Leserkreis auch außerhalb der physischen Ausstellung zugänglich zu machen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.